Trinity – Gefährliche Nähe – Audrey Carlan

img_6499

Details:

Preis: 12,99€ (D)

Verlag: Ullstein

Seitenzahl: 352

ISBN: 978-3-548-28889-5

Klappentext:

Gillian Callahan sollte glücklich sein. An ihrem Finger funkeln die Diamanten des Verlobungsrings, den Chase Davis ihr geschenkt hat. Sie wird die Ehefrau des heißesten Milliardärs der Welt sein. Niemand versteht, warum sie erst in einem Jahr heiraten will, am wenigsten Chase, der Gillian jeden Wunsch von den Augen abliest. Doch sie spürt, dass sich etwas in ihr gegen seine Kontrolle wehrt. Und kann Chase sie wirklich vor dem unbekannten Stalker beschützen, der jeden ihrer Schritte verfolgt? Zu spät wird klar, in welch tödlicher Gefahr nicht nur Gillian schwebt …

Quelle: Thalia

Die Autorin:

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und begeisterte damit eine immer größere Fangemeinde, bis Waterhouse Press sie unter Vertrag nahm. Ihre Serie »Calendar Girl« stürmte die Bestsellerlisten von USA Today und der New York Times und wird als das neue »Shades of Grey« gehandelt. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

Quelle: Thalia

Rezension:

Inhalt:

Gillian und Chase könnten glücklicher nicht sein: Sie wollen bald heiraten und vorher zieht Gillian noch bei Chase ein. Jedoch versteht keiner so recht, warum Gillian noch ein Jahr warten will, aber als Chase den Grund erfährt, wird die Hochzeit kurzerhand vorverlegt – in wenigen Wochen ist es soweit. Alle freuen sich für die beiden – außer Chase‘ Mutter. Für sie ist keine Frau gut genug für ihren Sohn. Und dann ist da noch der Stalker, der immer noch nicht gefasst wurde und nach und nach Gillians Freunde aus dem Weg räumen will, um sie ganz allein für sich zu haben…

Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir gut. Es ist schlicht und mit der Genretypischen Blume bedruckt (warum eigentlich Blumen?). Dieses Mal gibt es auch Kapitel aus der Sicht des des Stalkers. Es war sehr interessant die Dinge aus seiner Sicht zu sehen, das hat das Ganze noch spannender gemacht.

Die Story hat mir dieses Mal besser gefallen als im ersten Band. Ich bin zwar ein von Friede, Freude, Eierkuchen und das Zusammenkommen, aber dieses Mal fand ich die Spannung einfach interessanter. Es gibt zwar immer noch viele (sehr) sehr detaillierte heiße Szenen, aber die Thematik rund um den Stalker hat mich so sehr gefesselt, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Der Schreibstil hat mir auch dieses Mal wieder gut gefallen. Audrey Carlan lässt ihre Charaktere wirklich kein Blatt vor den Mund nehmen, dafür aber viele in den Mund 😀 😉 Die Charaktere haben mir auch wieder gut gefallen. Ich fand es auch toll, Figuren aus Gillians Vergangenheit zu treffen und andere Charaktere besser kennen zu lernen. Und auch, wenn ich fast von Anfang an wusste wer der Stalker ist, war es sehr spannend die Dinge aus seiner Sicht zu sehen (der Typ ist echt krank).

Das Ende war richtig gemein, ich war so froh, dass ich den nächsten schon direkt neben mir liegen hatte, da konnte ich dann direkt weiter lesen 🙂 Der zweite Band hat mir wegen seiner Geschichte besser gefallen als der Erste, was ja auch nicht so häufig vorkommt.

♥♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

Advertisements

5 Kommentare zu „Trinity – Gefährliche Nähe – Audrey Carlan

  1. Das hört sich super interessant an. Vllt werde ich mir demnächst die Reihe genauer unter die Lupe nehmen und sogar lesen! ❤ Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn du auch bei meinem Blog vorbeischauen würdest, weil ich dort auch unter anderem über Bücher schreibe. Dort würde ich mich auch sehr für dein Feedback freuen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s