Wir in den schönsten Farben – Ella Yunis

Foto:©Fabiennes Bücherwelt|2019 Cover:©Ella Yunis|2019

Details:

Preis: 11,95€

Seitenzahl: 353

ISBN: 978-1799215349

Klappentext:

Vielleicht müssen wir uns manchmal verirren, um den richtigen Weg zu finden.

Kunststudentin Ivy steckt in einer Schaffenskrise. Für Ablenkung soll eine Assistenzstelle am Theater sorgen, doch nicht nur der cholerische Boss stellt eine Herausforderung dar. Bald schon spielt Ivy die Hauptrolle in ihrem eigenen Liebesdrama – inszeniert von einem englischen Austauschstudenten, der ihr Leben komplett auf den Kopf stellt.

Eine Geschichte über die Kunst, sich zu trauen.

Quelle: Amazon

Die Autorin:

Ella Yunis hatte schon immer den Drang zu schreiben, aber nie das Vertrauen in ihre Fähigkeiten – Also hat sie erstmal einen Umweg über ein Psychologiestudium gemacht, ehe sie sich dem Schreiben voll und ganz gewidmet hat. Sie ist liiert und lebt in Berlin.

Quelle: Ella Yunis

Rezension:

Meine Meinung:

Das Cover finde ich einfach wunderschön, ich mag ja generell diesen Watercolour Stil – da gibt es bei mir immer Pluspunkte 😉 Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge, doch die Schrift war mir persönlich ein bisschen zu klein.

Der Einstieg fiel mir sehr leicht, man merkt gleich, dass dies keine Story nur für nebenbei ist. Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen und man spürt die Liebe der Autorin zu jedem einzelnen Wort, die bei mir große Emotionen ausgelöst haben. Der Verlauf ist klar und nachvollziehbar, vor allem aber authentisch und nicht zu weit her geholt. Mir hat besonders der Tiefgang gut gefallen, aber er hat mich auch überrascht, denn in diesem Maße hatte ich das nicht erwartet. Auch die Mischung aus Humor und Tiefe ist der Autorin gut gelungen und ich konnte mitlachen und weinen. Die Story an sich ist unglaublich intensiv und bewegend – für mich war es eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle. Das die Handlung auch nicht zu vorhersehbar ist, hat mich dann an mehreren Stellen kalt erwischt und ich habe teilweise immer noch Herzrasen, wenn ich da so an manche Stellen denke 😀 Man sollte beim lesen also definitiv Taschentücher dabei haben, denn ich habe sie, überraschenderweise gebraucht. Es sind hier die vielen Kleinigkeiten, die diese Geschichte zu etwas besonderem macht. Es gab keine Längen und ich musste es, trotz Leserunde, in einem Rutsch lesen. An sich hatte sie auch genau das richtige Tempo, gerade für eine Liebesgeschichte – das Ende finde ich gut gewählt, ich wäre aber auch mit einem anderen Ausgang zufrieden gewesen 😉

Die Charaktere sind einfach nur toll. Ivy ist sehr schüchtern,naiv und einfach nur lieb – ich konnte mich stellenweise sehr gut mit ihr identifizieren und ich habe sie schnell ins Herz geschlossen. Jack…ja Jack…dieser wunderbare, tolle Mann – dem ich zwischenzeitlich gerne mal den Hals umgedreht hätte 😀 Die beiden haben mich ein wenig an “Stolz und Vorurteil“ erinnert. Die Nebencharaktere fand ich auch sehr toll, vor allem aber sehr facettenreich.

Eine Geschichte, die man nicht unterschätzen sollte und die durch die kleinen Dinge zu etwas ganz besonderem wird.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Ella Yunis und enthält Werbung für Wir in den schönsten Farben.

♥♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s